Hotel Transsylmania im Kurhaus Göggingen

Nach mehr als zwei Jahren kompletter Konzertpause und drei Jahren, seit der letzten Show im Kurhaus, konnten wir gestern vor fast ausverkauftem Haus den Zuschauerinnen und Zuschauern einen wunderbaren Abend bereiten!Allen Mitwirkenden, Eltern, Dozenten, unserer Liveband, der Ton- und Lichttechnik und allen, die uns in den harten Coronajahren unterstützt haben, ein RIESENGROßES DANKESCHÖN. Young Stage is back on STAGE! 😎🤩🙏

Gospel & more

Hochzoller Kulturtage feiern Erfolg mit „Gospel and more“

Aktionsgemeinschaft Hochzoll gibt der Jugend eine große Bühne in der Kirche Heilig Geist

Besinnung, aber auch Hoffnung, Freude und Zuversicht, das sei nötig in dieser Zeit meinte Carmen Wanner-Sturm von der Aktionsgemeinschaft Hochzoll, deshalb habe man sich beim diesjährigen Beitrag des Vereins zu den Hochzoller Kulturtagen für Gospel entschieden. Und weil gerade für die jungen Nachwuchskünstlerinnen und -künstler das einsame Üben in der Corona-Pause so schwer war, sie dringend wieder die Motivation durch eine Auftritts- und Präsentationsmöglichkeit haben sollten, bekam der Verein Young Stage die Einladung, diesen Abend zu gestalten. Und mit welchem Elan, welcher Begeisterung und welchem Können sie das getan haben! Unterstützt durch die Band ABYSS füllten insgesamt 25 Kids, Teens und Twens unter Leitung von Gesangslehrerin Elisabeth Haumann den großen Kirchenraum mit nachdenklichen Tönen genauso wie mit beschwingten, ja rockigen Gospel-Songs und rissen die annähernd 300 Anwesenden zu frenetischem Applaus hin. Der Abend sollte ein Fest werden der Rückkehr auf die Bühne, das hatte Frau Wanner-Sturm den Mitwirkenden gewünscht und das ist in Erfüllung gegangen. Mit „Don´t worry about me“ schloss der Chor von Young Stage – und in der Tat: Um diese Jugend muss einem nicht bange sein, die kriegen das hin!

Kaum Gelegenheit zu gemeinsamen Proben hatte auch die Concert Band des Rudolf-Diesel-Gymnasiums. Gerade zweimal konnten sie sich mit Musiklehrer Oliver Stahl im laufenden Schuljahr nun treffen, aber sie wollten es sich nicht nehmen lassen, an diesem Abend dabei zu sein. Einen fulminanten Auftakt und zwei fetzige Swing-Nummern zum Abschluss des Abends trugen die Schüler der 5. bis 10. Klasse in höchst erstaunlicher Qualität bei und bewiesen damit, dass auch sie mit viel Disziplin drangeblieben sind und unter den schwierigen Bedingungen der letzten Zeit weiter geübt haben. Hoffentlich gibt es davon bald wieder mehr zu hören.

Als Vertreterin der Hochzoller Kulturtage freute sich Pia Härtinger, dass die Aktionsgemeinschaft immer wieder Veranstaltungen mit jungen Künstlerinnen und Künstlern beitrage und damit auch den Besucherkreis erheblich erweitere.

Ein höchst gelungener Abend. So sollte es weiter gehen können! (PM AGH)

Nach Erfolg bei „Jugend musiziert“ zum BR

Nach dem Erfolg beim Gesangs-Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ 2021 ging es für Annabella zur Aufnahme im Bayerischen Rundfunk.

Am 2. Juli wurden in BR- Klassik die beiden aufgenommen Songs ausgestrahlt. Wir sind stolz auf unsere Gesangs- und Schauspielschülerin Annabella und freuen uns für sie!

Ein Video der Aufnahme beim Bayerischen Rundfunk gibt’s hier!

Viel Spaß!

Erfolg bei „Jugend Musiziert“ 2021

Auch in diesem Jahr konnten drei Teilnehmerinnen von Young Stage e. V. in ihrer Altersgruppe IV in dem Gesangswettbewerb punkten:

Nach jeweils 1. Preisen des Regionalwettbewerbs von Jugend Musiziert mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb waren unsere Nachwuchstalente Leonie Hasenmüller, Annabella Held und Anna Hüttl auch dort erfolgreich. Von 27 Teilnehmer*innen haben unsere drei Finalistinnen zweimal einen 2. Preis und einmal einen 3. Preis beim Bundesentscheid des Gesangswettbewerbes von Jugend Musiziert erreichen können. Dazu gratulieren wir sehr herzlich! Ihr habt in diesem besonderen Format gezeigt, dass ihr euer Können auch virtuell „rüberbringen“ könnt und habt heuer unter besonderen Bedingungen mit allen Mitstreitern den Wettbewerb getragen.
Ob den Dreien neben ihrer Leidenschaft, ihrer Disziplin und ihrem Durchhaltevermögen auch das „H“ im Familiennamen Glück gebracht hat, bleibt ihr Geheimnis. 🙂

Stabsübergabe im Schauspiel

Nach wunderbarem, altersgerechtem Schaffen mit den Kids verabschieden wir Charlotte Reng als Dozentin im Schauspiel. Liebe Charlie, du hast in deiner authentischen und liebenswerten Art allen die Möglichkeit gegeben, sich in der Schauspielsparte selbst auszuprobieren, zu erleben und zu wachsen. Vielen Dank für dein Engagement, nicht nur im Unterricht, sondern auch immer mit ganzem Herzen für Young Stage.

Wir freuen uns aber auch, als Nachfolgerin eine ebenso hochklassige junge Dame bei uns neu begrüßen zu können:
Franziska Sohn absolvierte ihre Musicalausbildung an der German Musical Academy. Danach studierte sie an der Hochschule Osnabrück Gesangspädagogik und Erwachsenenbildung/Life Long Learning an der Humboldt Universität zu Berlin. Schon während Ihrer Ausbildung wirkte Sie in diversen Stücken mit (Tintenherz, Little Women, Gypsy, Die Wawuschels mit den grünen Haaren, etc.). Seit 2012 inszeniert sie mit Kindern und Jugendlichen Musicals, hat als Dozentin für Kindermusiktheater an der Hochschule Osnabrück gearbeitet und schreibt seit 2013 ihre eigenen Stücke. Mit ihrem Kurzmusical „Wilder Drache Wilma“ gewann sie 2019 den Bonner Kobold. In den letzten Jahren leitete Sie die Schauspielschule am Jungen Theater Bonn.

Liebe Franziska, herzlich willkommen bei Young Stage, ich hoffe, du fühlst dich bei uns bald wie zuhause. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!