YS-Mates - Helena Sturm

Beitragsseiten

Helena Sturm

Helena stand seit ihrer frühen Kindheit auf der Bühne. Im Jahr 2015 erhielt sie ihr Bühnentanz-Diplom an der Iwanson International School of Contemporary Dance. Schon immer spielt sich ihr Leben rund um die Bühne ab. 

Nach ihrer Ausbildung war sie in verschiedenen Produktionen beim Léhar Festival Bad Ischl zu sehen, wie "Zigeunerliebe", "Hello Dolly" und anderen bekannten Bühnenwerken. Recht bald übernahm sie innerhalb der Cast auch koordinierende Aufgaben. 2017 übernahm sie die Regieassistenz in der Opernproduktion "Alcina" in Wien war für die Leitung der szenischen Proben bei der Wiederaufnahme dieser Produktion in Sofia und Stara Zagora zuständig. In den Jahre 2017 und 2018 war sie zudem als "Demeter" in "Cats" zu sehen und bei den Bregenzer Festspielen in "Carmen". 

Die Arbeit als Regieassistentin finden nun beim LéharTHEATERostern eine Fortsetzung in der diesjährigen Produktion „Ein Käfig voller Narren“. Zudem wird sie erneut auf der Bühne der Wiener Volksoper („Zigeunerbaron“), auf der Augsburger Freilichtbühne am roten Tor („Kiss me. Kate!“ & „Herz aus Gold“), sowie erstmals im Staatstheater am Gärtnerplatz („Candide“) zu sehen sein. In der Uraufführung der Wiener Revue „Mia bella Signorina“ im Mut Theater Wien wird sie, neben diversen tänzerischen und darstellerischen Aufgaben, in Zusammenarbeit mit Gabriel Wanka für die Choreographie verantwortlich zeichnen und die Rolle der „Margot“ übernehmen.

Für Helena ist Theater etwas Besonderes:

"Immer wieder an verschiedenen Häusern arbeiten zu dürfen, gibt mir immer neue Möglichkeiten, sowohl künstlerisch dazu zu lernen, als auch mich selbst besser kennen zu lernen. Eine Chance neu anzufangen und sich selbst neu zu erfinden. Es ist immer wieder ein Neustart, der mir Raum gibt mich sowohl als Künstlerin als auch als Mensch neu zu definieren. Ich glaube, dass man auf diese Weise immer wieder eine Chance geschenkt bekommt sich selbst als der Mensch zu zeigen, der man in genau diesem Moment ist."

...und sei es als Stuntfrau in "Johanna von Orleans". 

 

Drucken